Schreibwettbewerbe

Die Schreibwettbewerbe der Stiftung Handschrift sollen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, sich in Form eines Aufsatzes mit dem Thema „Schreiben mit der Hand“ aktiv zu beschäftigen. Jährlich wechselnde Aufsatzthemen fordern die teilnehmenden Schulklassen auf, sich innerhalb einer Schulstunde mit dem gestellten Thema handschriftlich auseinanderzusetzen.

Eine Jury aus Expertinnen und Experten bewertet die eingereichten Aufsätze und wählt die interessantesten darunter zur Veröffentlichung in einem Buch aus. Für eine Erläuterung der Kriterien klicken Sie bitte hier.

Schreibe mir eine Geschichte

Schülerschreibwettbewerb 2011 – Schreibe mir etwas Buntes, etwas Anrührendes, etwas Lustiges, etwas Spannendes.

Für Details zum Wettbewerb klicken Sie hier oder auf das Bild!

Beschreibe ein Bild

Schülerschreibwettbewerb 2012 - Kannst Du uns ein Bild beschreiben: Sich mit einem Bild auseinandersetzen, die üblichen Sehgewohnheiten verlassen, sich vom Tempo der Medien zu befreien und Reflexion zulassen.

Für Details zum Wettbewerb klicken Sie hier oder auf das Bild!

 

Hello America

Schülerschreibwettbewerb 2013 – Was mir zu Amerika einfällt: handgeschriebene Impressionen von Schülern aus Deutschland.

Für Details zum Wettbewerb klicken Sie hier oder auf das Bild!

Wiesbaden Krimi

Schülerschreibwettbewerb 2014/15 - Wir suchen die Krimistars von morgen, die Hobbydetektive mit Interesse an akribischer Spurensicherung. Schauplatz der Kurzgeschichte ist Wiesbaden.

Für Details zum Wettbewerb klicken Sie hier oder auf das Bild!

Interpretiere Kunst - Schrift wird zum Bild

Die Preisträger des diesjährigen Schülersschreibwettbewerb stehen fest. Das Thema dieses Jahr war es, sich von drei abstrakten Kunstwerken von Künstlern aus verschiedenen Regionen - Europa, Asien und Nord-Afrika - inspirieren zu lassen.

Für Details zum Wettbewerb klicken Sie hier oder auf das Bild!

Da ist Musik drin!

Schreibwettbewerb 2017 - Da ist Musik drin! Musik begleitet Dich durch den ganzen Tag hindurch. Musik macht Dich fröhlich, macht Dich traurig, macht Dich nachdenklich oder spornt Dich an. Schreibe uns darüber! Wie hat Musik Dich beeinflusst, was bedeutet Dein Lieblingstitel für Dich, welche Erinnerungen weckt Musik in Dir? Spielst Du vielleicht ein eigenes Instrument, schreibst Du eigene Songs?

Für Details zum Wettbewerb klicken Sie hier der auf das Bild!

Schreibe einen Liebesbrief!

Die Stiftung Handschrift sucht die schönsten Liebesbriefe Hessens. Die besten Texte werden in einem Buch veröffentlicht und die Preisträgerinnen und Preisträger in einem Festakt vorgestellt. Die Schülerinnen und Schüler können ein Liebesbekenntnis an eine Freundin oder einen Freund, eine Sportlerin oder einen Sportler, ein Haustier, eine Stadt, ein Land oder sogar an eine Jahreszeit schreiben – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Brief sollte nicht nur authentisch sein, sondern auch die Freude am Schreiben mit der Hand ausdrücken.

Für Details zum Wettbewerb klicken Sie hier der auf das Bild!

Glück macht Schule!

Unser Glücksprojekt hat das Ziel, das Wohlbefinden und die Kraft der Schülerinnen und Schüler zu steigern. Indem sie anderen Mut machen und ganz persönliche Glücksmomente in einem Brief beschreiben. Voraussetzung ist natürlich, dass sie ihre Stärken und Fähigkeiten kennen. Wenn also Schülerinnen oder Schüler dem Glück begegnen, dann sollte dies der Anlass sein, dies in einem authentischen Brief zu beschreiben.

Dabei geht es nicht um das aktuelle Computerspiel, die angesagte Jacke, das neueste Smartphone – also um ungezügeltes Konsumstreben – sondern um Glücksmomente, die die Schülerinnen oder Schüler erleben, wenn sie ihre eigenen Potenziale entdecken und erfahren, wieviel eher man sich durch gerechtes Handeln die dauerhafte Anerkennung in der Gemeinschaft erwirbt. Denn dies ist ein wichtiger Schritt zum Glücklichsein.

Für Details zum Wettbewerb klicken Sie hier der auf das Bild!

Mut macht Schule!

Das Thema dieses Jahr ist: „Mut“. Wir wollen die Schülerinnen und Schüler fragen, wann sie das letzte Mal mutig waren, Zivilcourage gezeigt haben oder ob sie in Zukunft trotz Widerständen etwas erreichen möchten.

Viele Jugendliche glauben nicht an ihre eigenen Stärken und daran, dass es sich lohnt, für seine Überzeugung einzustehen – allein oder in der Gruppe. Wir wollen Beispiele sammeln, die anderen Mut machen: hinschauen statt wegblicken, sprechen statt schweigen, helfen statt abwarten, aufstehen statt sitzen bleiben.